konzept

Regional. Saisonal. Original.

Wer die bayerische Küche liebt und lebt, der sollte auch dafür ausgezeichnet werden.
Mit der Klassifizierung „Ausgezeichnete Bayerische Küche“ rücken wir die Besonderheiten der regionalen Küche in den Mittelpunkt. Jede Region Bayerns verfügt über ihre typischen Zutaten, Gerichte und Zubereitungsarten. Diese prägen maßgeblich das Image der Region und sind für das Heimatgefühl der Einheimischen in gleichem Maße wichtig wie für interessierte Touristen. Diese Stärken gezielt zu nutzen und den kulinarischen Reichtum der regionalen Küche erlebbar zu machen, ist der Anspruch der „Ausgezeichneten Bayerischen Küche“.

Zudem sind die Ansprüche und Wünsche der Gäste gestiegen. Sie verlangen nach einer Übersicht verlässlicher Kriterien, die ihnen dabei hilft, den Betrieb mit der besten Küche und Atmosphäre auszuwählen. Diese finden Sie hier.

Das neue Qualitätssiegel wird zum Markenzeichen einer qualitativ hochwertigen, für die Region typischen und glaubwürdigen Küchenkultur.

Wer macht mit?

Die Klassifizierung richtet sich an Gastronomen aus ganz Bayern, die bayerische Wirtshaus- und Küchenkultur pflegen und weiterentwickeln wollen und die Wert auf kulinarische Traditionen legen. Die Klassifizierung erfolgt auf freiwilliger Basis. Jeder Betrieb entscheidet selbst, ob er sich am Verfahren beteiligen möchte, ein Austritt ist jederzeit möglich. Aufgrund der Transparenz der Kriterien kann jeder Betrieb im Vorhinein ermitteln, in welcher Kategorie er voraussichtlich eingestuft wird.

Wer klassifiziert?

Um absolute Neutralität zu gewährleisten, haben der DEHOGA Bayern e.V. und das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten die Bayern Tourist GmbH (BTG) als Klassifizierungsgesellschaft für die Ausgezeichnete Bayerische Küche beauftragt.

Die BTG führt bereits in bewährter Weise die Deutsche Hotel- und G-Klassifizierung für Bayern, den Bayerischen Wirtebrief und die Zertifizierung ServiceQualtiät Deutschland in Bayern durch. Weitere Infos über die BTG erhalten Sie unter www.btg-service.de.

Was kostet das den Betrieb?

Die Kosten für die drei Jahre gültige Klassifizierung liegen bei

  • 468,00€ für Mitglieder des DEHOGA Bayern
  • 585,00€ für Nichtmitglieder des DEHOGA Bayern

jeweils zzgl. der gesetzlichen MwSt.

So funktioniert’s:

  1. Der Gastronom füllt einen Bewertungsbogen aus, in dem er sich selbst einschätzt und einstuft.
  2. Dieser Bogen wird von der BTG überprüft und ausgewertet.
  3. Eine Klassifizierungs-Kommission prüft unangemeldet den Betrieb vor Ort.
  4. Die Einstufung erfolgt in 3 Kategorien. Die Klassifizierung hat eine Gültigkeit von 3 Jahren und muss regelmäßig wiederholt werden.
  5. Zudem erhält der Teilnehmer eine Urkunde über die Klassifizierung und ein repräsentatives Schild zur Anbringung im Außenbereich, welche den erfolgreichen Betrieben durch den bayerischen Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Helmut Brunner, und dem Präsidenten des DEHOGA Bayern, Ulrich N. Brandl in einem repräsentativen Rahmen überreicht werden.
    Ebenso wird der Betrieb des Teilnehmers auf dem Internetauftritt veröffentlicht und erhält dort die Möglichkeit, sich mit einem eigenen Steckbrief zu präsentieren.

Die Einhaltung der Bestimmungen

Der DEHOGA Bayern und das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten legen die Bewertungskriterien und Rahmenbedingungen zur Vergabe der Klassifizierung gemeinsam fest und wachen als Klassifizierungsgeber über das Programm. Jeder teilnehmende Betrieb wird bereist und kontrolliert.

frau 310x119

Anmeldung zur Klassifizierung

Interessiert an Rauten? Machen Sie jetzt mit und zeigen Sie uns und vor allem Ihren Gästen die Stärken Ihrer bayerischen Küche.

Jetzt teilnehmen >>

kontakt 310x119

Kontakt

Bayern Tourist GmbH (BTG), Prinz-Ludwig-Palais, Türkenstraße 7, 80333 München
Telefon: +49 89 280 98 99
Fax: +49 89 280 99 31
E-Mail: info@btg-service.de
www.btg-service.de