FÜR DIE PURE LEBENSFREUDE UNTER FREIEM HIMMEL

zu den ausgezeichneten Gastwirten

WO GIBT’S NOCH HEIMAT AUF DEM TELLER?

zu den ausgezeichneten Wirtshäusern

ENTDECKEN KANN MAN NIE GENUG.

zu den News & Veranstaltungstipps

GEPRÜFT AUF HERZ UND GUTEN GESCHMACK.

mehr über das Qualitätssiegel

NEU: „Ausgezeichnete Bierkultur“

Lesen Sie hier mehr dazu

Alles was Sie zur Klassifizierung wissen müssen

Wer als Gastronom die bayerische Küche liebt und lebt, der sollte auch dafür ausgezeichnet werden. Mit den Klassifizierungen „Ausgezeichnete Bayerische Küche“ und „Ausgezeichnete Bierkultur“rücken wir die Besonderheiten der regionalen Küche und Gastronomie in den Mittelpunkt. Jede Region Bayerns verfügt über ihre typischen Zutaten, Gerichte, Zubereitungsarten und Biersorten. Diese prägen maßgeblich das Image der Region und sind für das Heimatgefühl der Einheimischen in gleichem Maße wichtig wie für interessierte Touristen. Diese Stärken gezielt zu nutzen und den kulinarischen Reichtum der regionalen Küche erlebbar zu machen, ist der Anspruch der „Ausgezeichneten Bayerischen Küche“.

Zudem sind die Ansprüche und Wünsche der Gäste gestiegen. Sie verlangen nach einer Übersicht verlässlicher Kriterien, die ihnen dabei hilft, den Betrieb mit der besten Küche und Atmosphäre auszuwählen. 

Mehr zu unseren Bewertungskriterien  

Nutzen Sie als Gastwirt die Chance, sich mit „Ausgezeichneter bayerischer Küche“,„Ausgezeichnete Bierkultur“ und „Ausgezeichnete bayerische Festzelte “ deutlich und positiv in Szene zu setzen. Auch mit Ihrem Engagement wird das neue Qualitätssiegel zum Markenzeichen einer hochwertigen, für die Region typischen und glaubwürdigen Küchenkultur.

In unserem Kriterienkatalog finden Sie weitere Erlöuterungen zur Klassifizierung.

Download Kriterienkatalog „Ausgezeichnete bayerischer Küche“

Download Kriterienkatalog „Ausgezeichnetes bayerisches Festzelt“

Voraussetzungen zur Teilnahme
Die Klassifizierung richtet sich an Gastronomen aus ganz Bayern, die bayerische Wirtshaus- und Küchenkultur pflegen und weiterentwickeln wollen und die Wert auf kulinarische Traditionen legen. Die Klassifizierung erfolgt auf freiwilliger Basis. Jeder Betrieb entscheidet selbst, ob er sich am Verfahren beteiligen möchte, ein Austritt ist jederzeit möglich. Aufgrund der Transparenz der Kriterien kann jeder Betrieb im Vorhinein ermitteln, in welcher Kategorie er voraussichtlich eingestuft wird.
Wer Klassifiziert?
Um absolute Neutralität zu gewährleisten, haben der DEHOGA Bayern e.V. und das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten die Bayern Tourist GmbH (BTG) als Klassifizierungsgesellschaft für die "Ausgezeichnete Bayerische Küche" beauftragt. Die BTG führt bereits in bewährter Weise die Deutsche Hotel- und G-Klassifizierung für Bayern, den Bayerischen Wirtebrief und die Zertifizierung ServiceQualtiät Deutschland in Bayern durch. Weitere Infos über die BTG erhalten Sie unter www.btg-service.de.
Was kostet das den betrieb?
Die Kosten für die drei Jahre gültige Klassifizierung liegen bei 468,00€ für Mitglieder des DEHOGA Bayern 585,00€ für Nichtmitglieder des DEHOGA Bayern jeweils zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Die einhaltung der bestimmungen
Der DEHOGA Bayern und das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten legen die Bewertungskriterien und Rahmenbedingungen zur Vergabe der Klassifizierung gemeinsam fest und wachen als Klassifizierungsgeber über das Programm. Jeder teilnehmende Betrieb wird bereist und kontrolliert.

Anmeldung zur Klassifizierung

Interessiert an Rauten? Machen Sie jetzt mit und zeigen Sie uns und vor allem Ihren Gästen die Stärken Ihrer bayerischen Küche.

Jetzt Unterlagen für eine Anmeldung anfordern

So funktioniert’s:

1. Der Beurteilungsbogen

Fordern Sie unsere Unterlagen an. Als Gastronom füllen Sie dann einen Beurteilungsbogen aus, in dem Sie sich selbst einschätzen und einstufen. Dieser Bogen wird von der BTG überprüft und ausgewertet.

2. Klassifizierungs- kommision

Eine Klassifizierungs-Kommission besucht Sie unangemeldet innerhalb eines Zeitraums von rund sechs Wochen und prüft Ihren Betrieb.

3. Die Klassifizierung

Je nach Ergebnis der Prüfung können Sie ab einer bestimmten Mindestpunktzahl zwischen einer und drei Rauten erreichen. Ihre Klassifizierung ist drei Jahre gültig.

Urkunde und Repräsentatives Schild
Der Teilnehmer erhält eine Urkunde über die Klassifizierung und ein repräsentatives Schild zur Anbringung im Außenbereich, welche den erfolgreichen Betrieben durch den bayerischen Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Helmut Brunner, und der Präsidentin des DEHOGA Bayern, Angela Inselkammer in einem repräsentativen Rahmen überreicht werden.
Internetauftritt mit Steckbrief
Der Betrieb des Teilnehmers wird auf dem Internetauftritt veröffentlicht und erhält dort die Möglichkeit, sich mit einem eigenen Steckbrief zu präsentieren.

Was wird bewertet?

Die Klassifizierung beruht auf vier verschiedenen Kategorien:

 

PRODUKTQUALITÄT

u.a. Warenherkunft, Speisen- und Getränkeangebot, Sensorik

 

DIENSTLEISTUNGSQUALITÄT

u.a. Service, Kartengestaltung VOR DEN KULISSEN u.a. Gasträume, Gesamterscheinung

 

VOR DEN KULISSEN

z.B. Gasträume, Gesamterscheinung

 

HINTER DEN KULISSEN

u.a. Küchen und Lagerräume, Sanitäranlagen

Jede Kategorie ist mit einer Vielzahl verschiedener Kriterien und maximal zu erreichenden Punkten hinterlegt. Dadurch ergibt sich folgende Gewichtung:

 

 

Je mehr Rauten ein Betrieb erhält, desto umfangreicher oder besser erfüllt er die Kriterien. Dabei darf er bestimmte Untergrenzen der möglichen Punkte in den Einzelkategorien und der Gesamtpunktzahl nicht unterschreiten. Daneben gibt es Ausschlusskriterien, wie etwa die fehlende Verwendung regionaler Produkte.

Eine Raute

  • Mindestpunktzahl: 228
  • Ausgezeichnete Bayerische Küche

Zwei Rauten

  • Mindestpunktzahl: 260
  • Ausgezeichnete Bayerische Küche mit besonders gehobenem Niveau

Drei Rauten

  • Mindestpunktzahl: 293
  • Ausgezeichnete Bayerische Küche in Bestform

 

Für das Qualitätssiegel „Ausgezeichnete Bierkultur“
werden folgende Kriterien bewertet: 
• Wie hoch ist das Biersortiment ?
• Gibt es eine separate Bierkarte?
• Kann der Wirt Fachfragen seiner Gäste zum Bier beantworten?
• Gibt es im Betrieb regelmäßige Bierproben?
• Bietet die Karte Gerichte mit Bier an? 

Mehr dazu in unserem >>Download-Bereich .

           

 

Für das Qualitätssiegel „Ausgezeichnetes Bayerisches Festzelt “
werden folgende Kriterien bewertet: 
• Werden überwiegend (mind. 50 Prozent) bayerische Produkte eingesetzt? 
• Kann ein Nachweis geliefert werden, dass eingesetzte Produkte aus der Region stammen? 
• Wird die bayerische Kultur ansprechend umgesetzt? 
• Gibt es ein Sevicekonzept? 
• Werden Hygiene- und Ordnungsauflagen entsprechen umgesetzt? 

Mehr dazu in unserem >>Download-Bereich .

 

Fordern Sie jetzt ganz einfach Ihre Unterlagen an!

Bitte beachten:
* Diese Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.